2016 Veröffentlichung von Fotografien, bei Kunststiftung Erich Hauser*** Februar 2016: Veröffentlichung von Song "moontrain" und "Brother Sunrise" auf Vinyl. ********************  Freiberufliche Tätigkeit als Assistentin im Bereich Kunst und Kunstvermittlung seit 11.2014  *****  Ehrenamtliche Tätigkeiten : Mitglied im „Verein der Freundinnen und Freunde der Wiener Kunstschule – Institut für Kunstförderung“ 2014  sowie Gründungsmitglied im Urban Gardening Gemeinschaftsgarten Wien Währinger Park ******** 2011-2013 Weiterbildung: Certificate of advanced studies in Curating/Zertifikat Abschluss CAS in Curating. Zürcher Hochschule der Künste (ZHDK) - Institute for cultural studies. Performativer Beitrag für Curatorial Caudeville: "Are soft skills bettern than hard skills"  ** **Wissenschaftliche Abschlussarbeit: „Kuratorische Linien und Flächen. Handlungsanweisungen am Beispiel kleiner Beschreibungen“. **** September 2012 bis Februar 2014 freiberufliche Produktionsassistentin im Bereich Film, Wien.**** 2014  Teilnahme an Veranstaltungsreihe IN-FORMATION, Künstlerhaus u.a. Teilnehmerin bei „Collective Conversations“ mit Ricardo Basbaum. Performance im Stadtkino Künstlerhaus Wien. *** November 2013 bis März 2014: Strassenkunstprojekt: KLARAMOPHON. Klara spielt Grammophon/ Pantomime. Genehmigte Strassenkunst im öffentlichen Raum, Wien. Künstlerisches Projekt zur kuratorischen Feldforschung.***** 2013 Musikclip „Naturebitches“. Veröffentlichung bei OKTO und Youtube *** Grosse Formate/Malerei: Erdbeerfeld (2013), Who among you will run with the hunt (2013) *** 2012 Veröffentlichung des Beitrages „Theatre Cafe Orange“ in der gebundenen Ausgabe „Das Große Wiener Kaffeehaus-Experiment“, Herausgeber: MAK und departure, von Metro- Verlag, Wien, November 2012. 2012 Eintrag im MAK Design-Info-Pool (DIP), Wien. *  * 2012 Teilnahme am Workshop „Collective Conversations“ von Ricardo Basbaum / Mitwirkung Dialogskript “Me-You: Choreographies, Games and Exercises“. Öffentliche Performance im Rahmen der Vienna Art Week 2012, Generali Foundation, Wien.  * * 2012 Autorin: „Luftgitarren-Apfel-Rausch“(Performance Spittelberg, Wien, Juni 2012), „3R Performatives Abschiedsgeschenk“ (Performance 3-Raum-Theater, Wien, Oktober 2012), Die Löwenfabrik“.  * * Oktober – Dezember 2011 Teilnahme beim experimentellen Diskurs MAP – Memory and Progress. MAK, Wien  * * 2011/2012 Wissenschaftliche Arbeit für das Certificate of Advanced Studies in Curating, Zürcher Hochschule der Künste, ZHdK, Zürich. Thema: „Kuratorische Linien und Flächen“.  * * 4.10.2011 bis 4.3.2012 Ausstellung des Werkes  „Theatre Cafe Orange“ im MAK, Museum für angewandte Kunst, Wien. * * 2011 Juni : Mitwirkung bei Begleitprogramm Performance „What can a group do“ zu „unExhibit“, Generali Foundation, Wien.* *  2011 Februar- September. Ausgewählte Teilnehmerin am „Grossen Wiener Kaffeehaus Experiment“. MAK, Museum für angewandte Kunst, Wien. * * Januar 2011 Reise Indien. Interview mit dem Künstlerpaar Shreyas Karle, Hemali Bhuta. Treffen mit „artefacting Mumbai“ in Dharavi, Mumbai. * * 2010/2011 Komposition 'W-7-8' uraufgeführt bei  „embodiment/Schorscher“, Museum Biedermann Donaueschingen, in Kooperation mit dem Studiengang Musikdesign, Staatliche Hochschule Trossingen. * * befristetes Arbeitsverhältnis von 7.1.2009 bis 31.12.2010: Für die Neueröffnung der universitären Veranstaltungs- und Abendbar angestellt als Event- und Barmanagerin. K19 Cafe Kultur Bar. Ein Unternehmen des Studentenwerk Freiburg auf dem Campus in Schwenningen: Organisation von Veranstaltungen u.a. Initierung der Teilnahme an „Lange Schwenninger Kulturnacht“. Konzeption und Umsetzung der „Galerie in der Mensa“. Betreuung und Durchführung von studentischen und hochschulinternen Veranstaltungen, darunter viele Veranstaltungen in Kooperation mit AstA, StUV, ISC (International Student Community). Leitung des gastronomischen Abendbetriebs*** * * 2008 „are soft skills better than hard skills“. Performativer Beitrag für „Curatorial Vaudeville“. Herausgegeben von Szuper Gallery und dem Postgraduate Program in curating. Archiv Shedhalle, Zürich. * * September 2007 – Januar 2009 Inhaberin Cafe de la Musique, Innenstadt Schwenningen. Juni - September 2007 Konzeption, Umbau, Neugestaltung „Cafe de la Musique“. Das 3-Generationen-Cafe. Eröffnung im September 2007.. September 2007- Januar 2009: Organisation von über 25 Veranstaltungen im Bereich Musik und Literatur sowie zwei Ausstellungen mit Künstlerinnen. * * * 2008 Mitkonzeption am Webjournal www.oncurating.org im Rahmen der berufsbegleitenden Weiterbildung: Postgraduate Program in „Curating“, Institute for Cultural Studies an der ZHdK Zürich. 2007/2008 *** 2007 Initiatorin, Konzeption, Organisation von CD-Projekt „Musik aus RW-VS-TUT“. Mit über 100 Musiker/innen aus der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg. * * * 2006 als „Klara van Steyn“ nominiert für den Rio-Reiser Songpreis 2006. Titel: wenndu. Vinylveröffentlichungen. Archiviert in der Deutschen Nationalbibliothek. Seit 2005 als Texterin/Komponistin Mitglied in der GEMA, Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, Berlin. * * 2005 Demontage des behaus Ausstellungsraum Musterbau, Villingen-Schwenningen * * 2005 Teilnahme in der 'Arbeitsgruppe Kultur' bei der Offensive der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Schwarzwald-Baar-Heuberg * * 2004 Konzeption‚ Installation am Glashaus: 'on the way sound’ während der Donaueschinger Musiktage, in Zusammenarbeit mit Jochen Heß unter Mitwirkung von Studenten und Absolventen Deutscher Musikhochschulen. * * 2004 Konzeption und Realisierung des Ausstellungsparcour im behaus Ausstellungsraum und im Foyer der HFU Furtwangen University, Standort Schwenningen. Kooperationspartner: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, Landesgewerbeamt, Impuls Programm Altbau **** 2004 Komposition 'Orangenton' für ‚Installation Orangerie 2004’. Präsentiert am Fürstlich Fürstenbergisches Gartenfestival, Donaueschingen.. * * *2004 Teilnahme am ‚Fotografischen Projekt VS’. Uni Essen/Städtische Galerie Villingen-Schwenningen. * * 2003 Teilnahme an der Landesweiten Tagung der Architektinnen Baden-Württemberg in Freiburg mit der Präsentation der ‚Haptischen Architektenkartei’ , Vortrag „Strickleiter bis zur Sauna“. Architektinnen-Verband, Freiburg. * * 2003 Präsentation behaus auf ‚Bauen Wohnen & Renovieren’ Donaueschingen 2003 Herausgabe Erstausgabe behaus Journal, Auflage 3000 * * 2003 Konzeption ‚Haptische Architektenkartei’ * * 2002 ArtBook für E.H. * * 2002 Modell: ‚Raum voll Kultur’ * * 2001 Studium der Bildhauerei, sechsmonatiger Aufenthalt, Werkstattgelände bei Stahlbildhauer Prof. Erich Hauser, Rottweil * * 2001 Performance 'Schreibmaschine - Wäscheklammer' Dreifaltigkeitsberg, Spaichingen. * * 2001 Videoarbeiten: ‚das grüne Ball un das telfon’ / ‚Der autistische Dialog’/ ‚Zopfspiel’ / ‚North and South’ / ‚Das Bücherfeld’ / ‚Bälle, Steine, Bücher’ / 2000 'Notbrot', Auflage 10 * * * 1999–2002 Gründung, Realisierung, Geschäftsführung des Musterbaus behaus in Villingen-Schwenningen. Markenname behaus: Anmeldung und Eintragung als Wortmarke beim Deutschen Patentamt, München. * * 1999 Wissenschaftliche Abschlussarbeit :Die klassische Moderne und die aktuelle Kunst als Wegbereiter des offenen Kunstunterrichts?. Pädagogische Hochschule Ludwigsburg. * 1998/1999 Musikprojekt THE BUNKER Band mit Paul Brennwald und Uwe Gerold, Stuttgart, Zürich * * 1998 ‚Geschenke für die Zukunft’ sowie ‚Lehmbaustelle’ , Installationen, Ausstellung im behaus Ausstellungsraum, Villingen-Schwenningen. * * 1998 ‚Little Home Paradise’ Installation auf einem Balkon, 3. Stock, Villingen-Schwenningen 1998 Fotodokumentation ‘Barry-goes-ship-board-sea’, Hamburg. * * 1997–99 Konzeption Projekt behaus-Showroom. * * 1997 Fotodokumentation über die Stipendiaten des Werkstattpreises. Publiziert im Jahr 1998 von Kunststiftung Erich Hauser, Rottweil. * * 1996–2002 Teilnahme an Seminaren in Public Relation, Kommunikationsorganisation, Existenzgründung, Tanz, Improvisation. * * September 1995 – März 1997 Gründerin und verantwortliche Leiterin des Ideenprojekts Haleakala Werkstatt Atelier & meer, Konzeption und Realisierung von Kunstausstellungen, Konzerten, Architekturprojekt, Kinderbuchprojekt, Informationsveranstaltungen, Deißlingen. * * 1994 Darstellerin in „Lara“. Ein Film von Martin Libich mit Petra Haider und Gotthard Sinn. Filmakademie Baden-Württemberg. * * 1994 Ausstellung mit Fotografien in Galerie der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. * * 1993–99 Studium Sprach- und Literaturwissenschaft, Kunst- und Kunstvermittlung, Pädagogische Psychologie, Philosophie, Englisch, Biologie, Erziehungswissenschaft. Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Baden-Württemberg.